Das Arbeitspaket hat Verspätung…

by

Dieser Unfall passiert im Projektmanagement fast täglich, die Lieferung wird Ihnen zugesagt und kommt aber nicht.

  • Sie warten, bangen und hoffen, das der „Lieferant“ hoffentlich noch liefert.
  • Sie warten nicht länger, sondern treten den Verspäteten nicht so höflich entgegen. Hat das Sinn?
  • Sie petzen beim Chef und dieser macht dem Säumigen druck. Dann ist das Vertrauen zwischen den Lieferanten und Ihnen zerstört.
  • Sie machen Feierabendarbeiten und Wochenendarbeiten um den Rückstand aufzuholen, dass aber sicher Ihr Privatleben zerstört.

Hilfe!

Das Team zusammentrommeln und die Verzögerungen kurz und vorwurfsfrei zu schildern.

Fragen sie in der Runde wie die Verzögerung wieder aufgehoben werden kann. Ist der Verzug nicht zum aufheben, informieren Sie den Auftraggeber kurz und sachlich.

Vorbeugen ist besser als heilen!

Lassen Sie es gar nicht so weit kommen, dass man Sie hängen lässt!

Einige Tipps:

  • Warten Sie nicht zulange, sondern vereinbaren Sie Checkpoints in Form von Terminen für Zwischenergebnisse.
  • Zwischentermine nie (selten wie möglich) selber vorgeben, wird so gut wie nie eingehalten, sondern einvernehmlich vereinbaren.

Stellen Sie beim ersten Zwischentermin Verspätung fest, das Projekt daran anpassen, man kann die einzelnen Etappen eine neue Reihenfolge geben.

LG nyleve

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: