Der Tyrannosaurus-Effekt

by

Ein Mächtiger regiert hinein

Ein Projekt hat etwas sehr Anziehendes an sich. Es kommen immer wieder Zusatzaufgaben von Auftraggeber hinzu. Der Auftraggeber oder ein anderer Topmanager hält sich nicht an die Projektvereinbarungen, es soll alles noch billiger, noch schneller und noch besser werden.

Man kann dann nicht sagen: „Also bitte, das geht nun wirklich nicht. Davon steht nichts in der Vereinbarung“

Jedoch kann man mit dem Kostenpunkt aufwarten. Auftraggeber sehen immer nur den Nutzen, die Kosten sehen sie nicht. Aber alles hat seinen Preis. Uns selbst der Vorstand ist nicht über das Gesetz der Marktwirtschaft erhaben.

Die häufigsten Formen des Hineinregierens sind das Abziehen von Mitarbeitern und das Abändern von Zielen.

Fazit: Wenn Auftraggeber das Projekt abändern wollen – nicht einfach schlucken, sondern die Konsequenzen aufzeigen und mit den Punkten Zeit, Kosten und Personal aufwarten. Akzeptiert er die Änderungen, dann ist es gut. Wenn nicht haben sich die Änderungen erledigt.

(sunshine)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: