Die Leute arbeiten nicht mit!

by

Das Problem:

Wenn der geeignete Laie „Projektarbeit“ hört, denkt er an Projektteams die Überstunden schieben und wie eine Gemeinschaft zusammenhalten. Das ist manchmal auch so. Es kommt jedoch bezüglich des Engagements der Teammitglieder häufig zu Projektumfällen.

Einzelne Teammitglieder

  • sitzen passiv da und schweigen
  • machen nur Dienst nach Vorschrift
  • etc.

Projekte sind in der Regel so organisiert, dass jeder was tun muss, damit das Projekt vorankommt.

Was tun wenn im Projektteam Leute sind die nicht mitarbeiten???

Drei Holzwege:

Beknien:

Die meisten Projektmanager versuchen den entsprechenden Teammitgliedern gut zuzureden. Das kostet allerdings viel Zeit, Geduld, Nerven und Energie.

Anblaffen:

Allerdings hilft auch gutes Zureden nichts.

Oft rastet dann der Projektmanager aus und „faltet“ den Betreffenden „zusammen“, wie es grafisch im Bürojargon heißt.

Viele Projektmanager beschreiten den dritten Holzweg:

Ertragen

Diese Lösung ist zwar verständlich, aber auf keinem Fall zu empfehlen. Denn man riskierte damit entweder dem Projekterfolg – oder man macht die Arbeit selber.

 

Erste Hilfe bei resignierten Teammitgliedern:

1.  Zuerst prüfen: Woran liegt es denn?

Gespräch mit den passiven Teammitgliedern suchen.

Man wir heraushören, dass der Vorgesetzte

  • nicht die Informationen gibt, die der Betroffene braucht, um einen guten Job zu machen
  • den Betroffenen nicht in Ruhe abreiten lässt
  • einzelne Mitarbeiter überfordert, unter Druck setzt, als Sündenböcke verkauft

 

2. Unterlassen Sie Therapieversuche!

Viele Projektmanager versuchen den Betroffenen aus einer inneren Emigration herauszureden. Dies ist unangeberacht, weil der Projektmanager kein Therapeut ist!

3.Passive Teammitglieder aus den Projektsitzungen herausnehmen.

Es bringt nichts, wenn ein Mitglied immer nur mit „Tja, hm, äh“ antwortet. Das macht den Teamgeist kaputt. Manchmal lenkt der Passive ein und reißt sich am Riemen.

4. Den Passiven klare Anweisungen geben was zu machen ist.

 

5. Nicht drauf verlassen, dass der Passive was tut. Regelmäßig nachschauen, was der Passive gerade tut.

 

Kurz gefasst:

  • Herausfinden warum das Teammitglied passiv ist.
  • Keine Therapieversuche!
  • Passive Leute aus Teamsitzungen herausnehmen.
  • Beschriebene Einzelaufträge geben inklusive Zwischenterminen zur Kontrolle.
  • Dranbleiben und immer wieder nachsehen ob er auch was macht.

(Sunny)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: